UG-ÖEL im LKr. SAD

Die UG-ÖEL des Landkreises Schwandorf wurde im Jahr 2004 an die Feuerwehr angegliedert. Somit erfolgte die Stationierung des im Jahr 2004 beschafften ELW bei der FF Oberköblitz (Markt Wernberg-Köblitz). Das ehemalige Fahrzeug der TEL würde an den ABC-Zug des Landkreises als Erkunder abgegeben.

Ansprechpartner in der Kreisverwaltungsbehörde ist das Sachgebiet 4.1 des Landratsamt Schwandorf. Als zuständiger Sachbearbeiter ist dabei Herr Thomas Holzwarth zu nennen. Die UG-ÖEL ist dem Bereich IuK der Landkreisfeuerwehren mit folgenden Ansprechpartnern zu geordnet:

 

Einsatzleitwagen ELW-UG

Funkrufname: Kater Schwandorf 12/1
Fahrgestell:    Volkswagen LT
Aufbau:           BINZ Ilmenau
Baujahr:          2004
Standort:        FF Oberköblitz

Kommunikationsausstattung nach Richtlinie Bayern für die ELW der UG-ÖEL, KomKoffer II, Telefonanlage, Fax, Scanner, usw. Mehrzweckanhänger MZA mit Stromerzeuger, Zeltausstattung für Schnelleinsatzzelt, usw.

 

Einsatzleitwagen ELW-2

Funkrufname: Kater Schwandorf 12/3
Fahrgestell:    Volkswagen T5
Aufbau:           Furtner & Ammer
Baujahr:          2010
Standort:        Landratsamt Schwandorf

Einsatzleitplatz, Stromerzeuger, Telefonanlage, Funkvorrüstung für Digitalfunk

 

Wissenswertes zur UG-ÖEL

Aufgabe der UG-ÖEL:


Nach Umstrukturierung des Katastrophenschutzes wurden aus der bisherigen Technischen Einsatzleitung (TEL) eine neue Einheit zur Unterstützung der im vorausbenannten Örtlichen Einsatzleiter (ÖEL). Diese UG-ÖEL stellt für die Einsatzleitung vor Ort die notwendigen Kommunikationswege und Führungsstrukturen zur Anbindung der örtlichen Einsatzleitung an die FüGK.

Eine weitere Aufgabe der UG-ÖEL ist die Stellung der Kontigentführungseinheit bei den Hilfeleistungskontigenten des Landkreises Schwandorf als UG-KON.

Schwerpunktmäßig liegen damit auch die Ausbildungs- und Einsatzmöglichkeiten der UG-ÖEL in den Bereich Funkkommunikation, EDV, Stabsarbeit usw.

 

Mitglieder der UG-ÖEL:

 

Die Mitglieder der UG-ÖEL rekrutieren sich aus den Feuerwehren des gesamten Landkreises. Bis zur Aussetzung der Wehrpflicht konnten auch wehrdienstpflichte Personen für den Dienst in der UG-ÖEL, genau wie bei den anderen Katastrophenschutz-Organisationen, freigestellt werden.

 

Alarmierung der UG-ÖEL:

 

Gemäß Dienstanweisung ist die UG bei allen Großschadenslagen mit Koordinierungsbedarf (BayKSG) bzw. im K-Fall mit den ÖEL mit zu alarmieren. Dazu sind die Mitglieder der UG-ÖEL über eigene Funkalarmschleifen durch die ILS Amberg erreichbar. Über die Einsatzmittelketten der ILS Amberg ist die UG-ÖEL auch bei bestimmten Einsatzstichwörter auto- matisch in den Alarmplan mit hinterlegt. Weiterhin kann jedoch jeder Feuerwehr-Einsatzleiter bei Bedarf die UG-ÖEL zur Unterstützung seiner Einsatzleitung anfordern und über die FEZ alarmieren lassen.

 

Mitarbeit in der UG-ÖEL:


Jeder oder Jede die Interesse an der Mitarbeit der UG-ÖEL hat, kann bei einem der Ausbildungstermine unverbindlich vorbeikommen und sich die Arbeit der UG-ÖEL anschauen. Für weitere Fragen stehen die Ansprechpartner der UG gerne zur Verfügung. Ab dem Jahr 2014 ist auch die neu zu schaffende Kreiseinsatzzentrale mit im Aufgabengebiet der UG.

 

Örtliche Einsatzleiter im Landkreis Schwandorf:


Gemäß BayKSG hat das Landratsamt geeignete Personen im Vorfeld zu “Örtlichen Einsatzleiter” zu bestellen. Der Personenkreis aus dem sich diese Personen rekrutieren sind Führungspersonal der Fachdienste, wie Feuerwehr, THW oder Rettungsdienst. Im Landkreis Schwandorf sind zum ÖEL bestellt:     

KBR Robert Heinfling (Feuerwehr)     
KBI Johann Gietl (Feuerwehr)
    
KBI Richard Fleck (Feuerwehr)
    
KBI Thomas Schmidt (Feuerwehr)
    
SBI Helmut Mösbauer (Feuerwehr)
    
Martin Liebl (Technisches Hilfswerk)
    
Josef Kreuzer (BRK)

 

Lehrauftrag an der Staatlichen Feuerwehrschule Regensburg:

 

Als Besonderheit hat die Staatliche Feuerwehrschule Regensburg (SFS-R) an die UG-ÖEL der Landkreise Schwandorf und Regensburg einen Lehrauftrag für die Verbandsführer-Ausbildung erteilt. Da der Lehrgang gem. BayFwG Voraussetzung für alle besonderen Führungsdienstgrade in Bayern ist, stellen die beiden UG´s den angehenden Führungsdienstgraden die Arbeitsweise und Einsatzmöglichkeiten der UG-ÖEL vor. Dazu findet im Verbandsführerlehrgang am Dienstag in der zweiten Lehrgangswoche eine entsprechende Präsentation statt. Die technische Ausrüstung (ELW, Zelt, usw.) sowie die Arbeitsweise in einer Führungsstruktur nach der FwDV 100 wird ebenfalls aufgezeigt.

 

Ausbildungstermine der UG-ÖEL 2018

 

15.01.2018 19:00 Uhr Gerätehaus FF Oberköblitz
26.01.2018 18:30 Uhr KEZ Lkr. Schwandorf (nach Einteilung)
05.02.2018 19:00 Uhr Gerätehaus FF Oberköblitz
23.02.2018 18:30 Uhr KEZ Lkr. Schwandorf (nach Einteilung)
19.03.2018 19:00 Uhr Gerätehaus FF Oberköblitz
21.04.2018 09:00 Uhr Gerätehaus FF Oberköblitz
04.06.2018 19:00 Uhr Gerätehaus FF Oberköblitz
02.07.2018 19:00 Uhr Gerätehaus FF Oberköblitz
03.09.2018 19:00 Uhr Gerätehaus FF Oberköblitz
15.10.2018 19:00 Uhr Gerätehaus FF Oberköblitz
12.11.2018 19:00 Uhr Gerätehaus FF Oberköblitz
24.11.2018 14:00 Uhr KEZ Lkr. Schwandorf (nach Einteilung)
14.12.2018 19:30 Uhr Jahresabschluß - Ort folgt