Christian Demleitner neuer Kreisbrandrat im Landkreis Schwandorf

8. März 2021
Der 42-jährige Kommandant der Feuerwehr Oberköblitz setzt sich bei den Neuwahlen am Sonntag gegen den Mitbewerber Albert Hauser (40) aus Schwandorf-Neukirchen durch.

137 der 159 Kommandantinnen und Kommandanten hatten am Sonntagvormittag die Möglichkeit in der Schwandorfer Oberpfalzhalle genutzt den Nachfolger von Kreisbrandrat Robert Heinfling zu wählen.

Landrat Thomas Ebeling begrüßte die Anwesenden Vertreter und dankte zeitgleich für das Vertrauen in das Sicherheitskonzept. Er hob dabei die Bedeutung der Wahl und die Wichtigkeit der Durchführung hervor. Der scheidende Kreisbrandrat Robert Heinfling bedankte sich für „das kameradschaftliche Miteinander“ während seiner elfjährigen Amtszeit und bat die Führungskräfte weiterhin um gute Zusammenarbeit.

Anschließend informierte die Leiterin des Sachgebiets „Öffentliche Ordnung“, Viktoria Schmalhofer, die Anwesenden über die  Aufgaben des Kreisbrandrates. Er berate und unterstütze das Landratsamt, die Gemeinden und die Feuerwehren bei Fragen des Brandschutzes und der technischen Ausstattung und trage Verantwortung für die Ausbildung. 

Nach einer kurzen Vorstellung beider Kandidaten gaben unter strengen Hygienemaßnahmen die Delegierten in geheimer Wahl ihre Stimme ab.

In einer zügigen Stimmauszählung wurde kam es zu folgenden Ergebnis: 

Abgegebene Stimmen: 137
Gültige Stimmen: 137
Ungültige Stimmen: 0

Auf den Kandidaten Christian Demleitner entfielen 77 Stimmen. Auf Albert Hauser 60 Stimmen.

Nach einer Befragung durch die Wahlleitung nahm Christian Demleitner die Wahl an. 

Es gratulierten neben Landrat Thomas Ebeling auch Kreisbrandrat Robert Heinfling sowie die Kommandanten und Führungskräfte.

Demleitner sicherte eine enge Zusammenarbeit sowie schnelle Kontaktaufnahme zu den Feuerwehren zu. Ein Dank galt Albert Hauser für einen Fairen Wahlkampf.

Ein großer Dank galt dem Sachgebiet im Landratsamt für die Ausarbeitung des Sicherheitskonzeptes.